Tourenprogramm 1. Halbjahr 2018

Die Drucklegung für das neue Tourenprogramm für das erste Halbjahr 2018 ist erfolgt. Es ist wieder für jeden etwas dabei. Von der kurzen Runde zur Honisch Beach bis zur *****-Sterne-Mountainbiketour durch den Spessart.

Bachgau und vorderer Odenwald**

Karfreitag, 30. März

Bachgau und vorderer Odenwald**

Zur Einstimmung in die neue Fahrradsaison nehmen wir eine kurze Strecke unter die Räder. Sie führt uns in den Bachgau, wir streifen kurz den vorderen Odenwald und kommen zum geschichtsträchtigen Wartturm.

  • Treffpunkt: 11.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 35 Kilometer
  • Route:Aschaffenburg – Ringheim – Wartturm – Mosbach – Pflaumheim – Niedernberg – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Manfred Hartmann, Tel. 06021-5847246; Manfred Röllinghoff, Tel. 06021-69302

 

Durch zwei Täler im Vorspessart***

Ostermontag, 2. April

Durch zwei Täler im Vorspessart***

Wir radeln von Aschaffenburg nach Oberbessenbach und erreichen im Bereich der Gemeinde Bessenbach zwei Spessarttäler.

  • Treffpunkt: 11.00 Uhr Kronberg-Gymnasium
  • Streckenlänge: 40 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Keilberg – Oberbessenbach – Waldmichelbach – Keilberg – Hösbach – Goldbach – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Horst Brandenburg, Tel. 06095-995048

Kurmainzer Herz**

Sonntag, 8. April

Kurmainzer Herz**

Im vergangenen Jahr hatten wir diese Tour schon einmal geplant. Sie fiel aber wegen schlechten Wetters aus. Wir fahren auf dem Kulturradweg, den das Archäologische Spessartprojekt gemeinsam mit dem ADFC entwickelt hat. Auf beiden Seiten des Mains können 16 Stationen angefahren werden, darunter das Naturschutzgebiet Kortenbach, Relikt einer ursprünglichen Auenlandschaft mit einem reichen Bärlauch-Vorkommen, die Bonifatiuskirche Großwelzheim mit der in Lindenholz geschnittenen Madonnenstatue aus der Zeit nach 1500, die Grasbrücke bei Kleinostheim, über die Kaufleute auf dem Weg zur Frankfurter Messe ziehen mussten, und der Schachenbrunnen, der im 19. Jahrhundert durchziehende Vieh- und Schafherden mit Wasser versorgte.

Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg

Streckenlänge: 60 Kilometer

Route: Aschaffenburg – Kleinostheim – Schleuse Großkrotzenburg – Liebfrauenheide (Mittagsrast mit Rucksackverpflegung) – Froschhausen – Seligenstadt – Zellhausen – Stockstadt – Aschaffenburg

Tourenleiter: Helmut Jordan, Tel. 06021- 425677

Marktbreit und Breitbachtal**

Sonntag, 15. April

Marktbreit und Breitbachtal**

Auf dieser Tourt, die wir gemeinsam mit den ADFC-Gliederungen Würzburg, Schweinfurt und Kitzingen unternehmen, besichtigen wir den Malerwinkel in Marktbreit, entdecken dort die versteckt liegende Synagoge, fahren dann durch das Breitbachtal nach Obernbreit und Hüttenheim und besuchen den jüdischen Friedhof und den Rest eines Hohlweges dort, um anschließend in das private Hüttenheimer Fahrradmuseum einzutauchen. Nach Marktbreit und zurück fahren wir mit dem Bayernticket in den Regionalzügen.

  • Treffpunkt: 9.00 Uhr Hauptbahnhof Aschaffenburg, Ankunft in Marktbreit: 11.03 Uhr
  • Streckenlänge: 38 Kilometer
  • Route: Marktbreit – Obernbreit – Tiefenstockheim – Hüttenheim - Marktbreit
  • Tourenleiter: Manfred Röllinghoff, Tel. 06021-69302

Echterspfahl und Elsavatal***

Sonntag, 22. April

BayernTourNatur

Echterspfahl und Elsavatal***

Das Forsthaus Echterspfahl, wo wir eine kurze Kaffeepause einlegen, hat seinen Namen von einer Sage. Drei Raubritter, die Gebrüder Echter, von Kaiser Friedrich Barbarossa verfolgt, trafen sich ab und zu an dem Forsthaus. Hier gab es einen Pfahl mit drei eisernen Ringen, an denen die Raubritter ihre Pferde festmachten. Daher der Name Echterspfahl. Im Elsavatal, das wir anschließend durchqueren, verlief früher eine 17 Kilometer lange Zugverbindung zwischen Obernburg und Heimbuchenthal. Von dort konnten die Arbeiter schnell zu ihren Arbeitsplätzen im Raum Obernburg transportiert werden. Der Zugverkehr wurde 1910 eröffnet und 1968 eingestellt.

  • Treffpunkt: 9.00 Uhr Kronberg-Gymnasium
  • Streckenlänge: 75 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Goldbach – Hösbach – Waldaschaff – Weibersbrunn – Echterspfahl – Essiggrund – Krausenbach (Einkehr) – Eschau – Elsenfeld – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Armin Hasenstab, Tel. 06021-87900

Grüne Tour um Aschaffenburg**

Sonntag, 29. April

Grüne Tour um Aschaffenburg**

Heute haben wir die ADFC-Gliederungen aus Würzburger, Schweinfurt und Kitzingen zu Gast. Wir radeln durch den Grünzug rund um Aschaffenburg (unter anderem Krämersgrund und Bischberg) und durch die historischen Parkanlagen Schöntal, Fasanerie, Nilkheimer Park und zum Schönbusch. Dort erwartet uns eine fachkundige Führung unter dem Motto „Die Philosophie des Schönbusch“.

  • Treffpunkt: 11.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 25 Kilometer
  • Route: Schöntal – Großmutterwiese – Grüne Brücke – Fasanerie – Krämersgrund – Berliner Allee – Schweinheim – Bischberg – Obernau – Schleuse – Nilkheimer Park – Schönbusch (Führung und Einkehr)
  • Tourenleiterin: Renate Gernhardt, Tel. 06021-46297

Zum Bike-Day am „Honisch-Beach“**

Sonntag, 6. Mai

Zum Bike-Day am „Honisch-Beach“**

Radio Primavera veranstaltet auf dem Parkplatz am „Honisch-Beach“ in Niedernberg einen Bike-Day mit Informationen rund ums Fahrrad. Auch der ADFC ist dabei und codiert Fahrräder. Auf einem kleinen Umweg führt unsere heutige Tour ans Ziel.

  • Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 37 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Großostheim – Wendelinuskapelle – Rotweinwanderweg – Niedernberg – Mainradweg – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Horst Brandenburg, Tel. 06095-995048

Zum Sophienhof**

Sonntag, 13. Mai

Zum Sophienhof**

Zwei Täler warten auf uns: das schöne Mömlingtal und das Raibachtal. Unser Ziel ist der Sophienhof am Fuß der Breuburg.

Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg

Streckenlänge: 60 Kilometer

Route: Aschaffenburg – Schaafheim – Wenigumstadt – Waldesruh – Mömlingen – Sophienhof (Einkehr) – Obernburg – Aschaffenburg

Tourenleiterin: Erika Kempny, Tel. 06021-88165

Mit dem Rad zu 25 Seen**

Pfingstmontag, 21. Mai

Mit dem Rad zu 25 Seen**

Im Raum Stockstadt/Alzenau liegen zahlreiche Seen, teils natürlichen Ursprungs, teils durch Menschenhand geschaffen. Die „Kahler Seenplatte“ bildete sich durch Braunkohletagebau, damals das größte Abbaugebiet Deutschlands. Innerhalb von 40 Jahren entstanden und verschwanden zwischen Kahl und Großwelzheim über 1000 Arbeitsplätze. Der ungeheure Bedarf an Sand und Kies in den 1950-er Jahren, besonders durch Straßen- und Autobahnbau, erforderte Kiesgruben, die heute zum größten Teil als Seen die Landschaft bereichern. Wir besuchen 25 Seen und erfahren etwas über ihre Entstehung und heutige Nutzung. Die Strecke ist flach und führt fast immer abseits von Straßen, geeignet auch für Pedelecs, nicht für Rennräder.

  • Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 60 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Kleinostheim – Mainaschaff – Mainflingen – Kahl – Alzenau (Meerhofsee, mit Einkehr) – Kahl – Karlstein – Kleinostheim – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Siegfried Gaitzsch, Tel. 06027-404935

Zum Weinfest in Urberach**

Sonntag, 27. Mai

Zum Weinfest in Urberach**

Über Harreshausen und Babenhausen geht es quer durch den Babenhäuser Wald nach Rödermark und in dessen Ortsteil Urberach zum traditionellen Weinfest in der "Woigass`". Auf dem Rückweg durch den Rodgau machen wir einen Zwischenhalt in der Eisdiele Bayer. Die Tour klingt im Schönbusch-Biergarten aus. Die Strecke ist flach und führt fast immer abseits von Straßen, geeignet auch für Pedelecs, nicht für Rennräder.

  • Treffpunkt: 9.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 65 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Stockstadt – Babenhausen – Urberach – Rodgau – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Bernward Bayer, Tel. 0157-52470404

Zum Obernburger Stern**

Sonntag, 3. Juni

Zum Obernburger Stern**

Ein neues touristisches Konzept für Radfahrer hat die Stadt Oberburg entwickelt: den Obernburger Stern. Gemeint ist ein Bündel von Rundfahrten, die in Obernburg beginnen und hier auch wieder enden. Der Obernburger Stern soll sowohl einheimische Radlerinnen und Radler ansprechen als auch Gäste, die in Obernburg eine Radtour starten und wieder hierhin zurückkehren. Die ausgeschilderten Wege führen am Main entlang, aber auch in den Spessart und Odenwald. Zur Eröffnung mit Bürgermeister Dietmar Fieger und zahlreichen Gästen ist auch der ADFC eingeladen.

Treffpunkt: 9.30 Uhr Schloss Johannisburg

Streckenlänge: 40 Kilometer

Route: Aschaffenburg – Niedernberg – Großwallstadt – Obernburg – Elsenfeld – Kleinwallstadt – Sulzbach – Aschaffenburg

Tourenleiter: Manfred Röllinghoff, Tel: 06021-69302

Große Odenwaldtour****

Alternativ

Sonntag, 3. Juni

Große Odenwaldtour****

Bei dieser abwechslungsreichen Tour erleben wir die schöne Landschaft des Odenwalds. Von der Anhöhe zwischen Wenigumstadt und Mömlingen haben wir eine weite Aussicht bis nach Frankfurt. Bis zur Mittagsrast geht es idyllisch an der Burg Breuberg vorbei und an der Mümling entlang. Nach der Einkehr ist ein längerer Anstieg zu bewältigen, ehe es gemütlich am Main entlang nach Hause geht.

  • Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 80 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Wenigumstadt – Mömlingen – Breuberg – Höchst im Odenwald – Bruchmühle (Einkehr) – Bad König – Breitenbrunn – Seckmauern – Wörth – Obernburg – Niedernberg – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Swen Wolter, Tel. 06021-362714

Nach Wilhelmsbad***

Sonntag, 10. Juni

Nach Wilhelmsbad***

Diese Tour am Main entlang führt uns nach Hanau-Wilhelmsbad, das von 1777 bis 1785 vom in Hanau residierenden Erbprinzen und regierenden Grafen von Hanau, Wilhelm IX/I. von Hessen-Kassel errichtet wurde. Wir besichtigen die weitläufige Anlage, besuchen das Puppenmuseum und fahren auf dem historischen Karussell.

  • Treffpunkt: 9.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 80 Kilometer
  • Route: auf dem Mainradweg nach Hanau und am Main entlang zurück.
  • Tourenleiter: Helmut Jordan, Tel. 06021- 425677

Mit dem Rennrad durch den Spessart****

Alternativ

Sonntag, 10. Juni

Mit dem Rennrad durch den Spessart****

Unsere Tour führt uns in den Hochspessart. Schöne Täler wechseln mit knackigen Anstiegen ab. Es wird zügig gefahren; wir machen aber kein Wettrennen.

  • Treffpunkt: 10.00 Uhr Kronberg-Gymnasium
  • Streckenlänge: 75 Kilometer, 1.000 Höhenmeter
  • Route: Aschaffenburg – Waldaschaff – Hafenlohrtal – Lichtenau – Neuhütten – Wiesthal – Habichsthal (Einkehr) – Heinrichsthal – Engländer – Sailauf – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Thomas Goldhammer, Tel. 06021-411008

Barbarossaquelle und Buchberg***

Sonntag, 17. Juni

Barbarossaquelle und Buchberg***

Der Sage nach soll einst Kaiser Babarossa an der Quelle gelagert, von Rittern überfallen und von Bauern der Umgebung errettet worden sein. Zum Dank erhielten die Bewohner große Freiheiten und eine eigene Gerichtsbarkeit (Freigericht). 160 Stufen führen zur Plattform des 30 Meter hohen Aussichtsturms auf den „Großen Buchberg“ (232 m). Der weite Blick geht über Kinzigtal und Ronneburg. in der Ferne sieht man Odenwald, Taunus, Vogelsberg und die Skyline von Frankfurt. Der Turm wurde vor dem Ersten Weltkrieg aus Steinen einer Klostermauer in Rückingen erbaut und ist heute Eigentum der Stadt Hanau.

  • Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg
  • Streckenlänge: 70 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Kahl – Alzenau – Babarossaquelle – Oberrodenbach – Buchberg (Einkehr „Buchberggrill“, ital.) – Niederrodenbach – Alzenau – Kleinostheim – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Siegfried Gaitzsch, Tel. 06027-404935

Internationaler Keramikmarkt***

Sonntag, 24. Juni
Internationaler Keramikmarkt***
Der internationale Keramikmarkt in Hanau, zu dem nach den Angaben des Veranstalters etwa 70 Keramiker aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland erwartet werden, zeichnet sich durch eine hohe handwerkliche Qualität und einen besonderen gestalterischen Anspruch aus. Massenware ist dort nicht zu finden.

  • Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg; 11.00 Uhr Kahl, Wasserturm; 11.30 Uhr Alzenau, Parkplatz Meerhofsee
  • Streckenlänge: 80 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Hanau – Kahl – Kleinostheim – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Konrad Bendiek, Tel. 06029-8641

Mountainbiketour auf die Geishöhe*****

Alternativ

Sonntag, 24. Juni

Mountainbiketour auf die Geishöhe*****

Dies ist eine sportliche Tour mit steilen Anstiegen und fahrtechnisch anspruchsvollen Abfahrten. Die abwechslungsreiche Strecke verläuft abseits geteerter Straßen auf Wald- und Feldwegen. Unterwegs kann der Aussichtsturm auf der Geishöhe bestiegen und die Burgruine Wildenstein besichtigt werden. Es besteht Helmpflicht.

  • Treffpunkt: 10.00 Uhr Kronberg-Gymnasium.
  • Streckenlänge: 55 Kilometer
  • Route: Aschaffenburg – Haibach – Dörrmorsbach – Hohe Warte – Volkersbrunn – Heimathenhof – Höllhammer – Geishöhe (Einkehr) – Burgruine Wildenstein – Eschau – Elsenfeld – Kleinwallstadt – Sulzbach – Aschaffenburg
  • Tourenleiter: Swen Wolter, Tel. 06021-362714

Über die Hügel bei Großumstadt nach Dieburg***

Sonntag, 1. Juli

Über die Hügel bei Großumstadt nach Dieburg***

Diese Tour führt uns in den vorderen Odenwald und nach Dieburg. Nach Großumstadt fahren wir unterhalb der Veste Otzberg über sanfte Hügel weiter nach Dieburg. Wir besuchen kleinere Parkanlagen und die Wallfahrtskirche in Dieburg.

Treffpunkt: 10.00 Uhr Schloss Johannisburg

Streckenlänge: 75 Kilometer

Route: Aschaffenburg – Langstadt – Lengfeld – Semd – Kleinzimmern – Dieburg – Babenhausen – Aschaffenburg

Tourenleiter: Tino Fleckenstein, Tel. 06021-858296; Horst Brandenburg, Tel. 06095-995048

© ADFC Aschaffenburg-Miltenberg 2018