Kidical Mass in Aschaffenburg mit ca. 170 Teilnehmern

Die maßgeblich vom ADFC getragene Kidical Mass hat einen neuen Rekord für Fahrraddemos in Aschaffenburg aufgestellt. Nach den Wortbeiträgen von Tino Fleckenstein, verkehrspolitischer Sprecher des ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.V. und dem Vorsitzenden des Aschaffenburger Jugendparlaments Philipp Köhler setzten sich die rund 170 Teilnehmer/innen in Bewegung. In sehr gemächlichem Tempo ging es nach der Dalbergstraße bis zum Herstallturm und dann vorbei am Bahnhof über die Luitpoldstraße und den Landing wieder zum Theaterplatz zurück. Von einer ordentlichen Polizeieskorte begleitet, unterstützt von einem Ordnerteam von ADFC und Bund Naturschutz, konnte die Raddemo sicher durch die Stadt fahren. Begeistert hat uns die Teilnahme der vielen Kinder mit und ohne Eltern. Ebenso die Vielfältigkeit der Fahrräder, vom Laufrad bis zum überschweren Lastenrad als Kindertransporter war alles dabei. WIr konnten auch Gruppen aus Kleinostheim oder Mömbris/Kahlgrund begrüßen. Letztere wurde vom Stadtradeln-Star des Landkreises Brigitte Groß aus Hemsbach mit Familie gebildet.

Gerne machen wir das wieder. In der Zwischenzeit werden wir in die Vorbereitungen fürs nächste Mal einzusteigen!

Vielen Dank an Dieter und Jutta für die Fotos, sowie an alle Ordner/innen und sonstige Helfer. Wir freuen uns dann schon mal auf nächste Mal!

Hier zu den Videos:

Löherstraßen-Kreisel

https://www.youtube.com/watch?v=XHC4grYIwW4&feature=share&fbclid=IwAR1xZdRYNHU1J9OTf6wl55MBByhCI9I7u4iINUhOgXkB4EVdnALOpcxvqvg

Kreisverkehr Platanenalle/Deschstraße/Lindenallee

https://www.youtube.com/watch?v=Dc7fzE3VSEY

 

1. Aschaffenburger Kidical Mass

Am Samstag, den 19.09.2020 wird in Aschaffenburg erstmals eine Kidical Mass, eine Kinderfahrraddemo, stattfinden. Veranstaltet wird diese vom ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.V. unterstützt vom Verkehrsclub Deutschland – Kreisverband Aschaffenburg-Miltenberg, Gesta e.V. und vielen Einzelpersonen .

Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Theaterplatz in Aschaffenburg.

Kinder und Familien aus Aschaffenburg und dem Umland steigen aufs Rad (bzw. in den Anhänger oder ins Lastenrad) und demonstrieren für mehr Platz für die nächste Generation! Bundesweit machen an dem Wochenende zahlreiche Städte mit, und setzen ein Zeichen für eine familienfreundliche Radinfrastruktur.

Der Fahrradklimatest 2018 hat es auch für Aschaffenburg gezeigt: von einer für Kinder tauglichen Radinfrastruktur sind wir in Teilen noch sehr weit entfernt. In der damals vorgenommenen Befragung zur Familienfreundlichkeit zeigt sich ein deutliches Verbesserungspotenzial. Hier geht es um Themen wie Schulwegsicherheit, Befahrbarkeit von Radwegen mit Kindertransportern oder die Frage, ob Kinder allein im Verkehr mit dem Rad fahren können.

 

Forderungen

Parallel werden in ca. 90 Städten am Wochenende 19./20. September Kinderfahrraddemos durchgeführt. Bundeseinheitlich werden folgende Ziele verfolgt:

  1. Alle Kinder und Jugendlichen können sich sicher und selbständig mit dem Fahrrad in der Stadt bewegen.

  1. Wir wollen für Alle Menschen Angstfreies Radfahren

  1. Ein sicheres Schulradwege-Netz

  2. Tempo 30 für sicheren Strassenverkehr innerorts

Mehr Information zur bundesweiten Aktion gibt es auf www.kinderaufsrad.org (Twitter, Instagram: @kinderaufsrad )

 

Ablauf und Regeln

Am 27.08. hatte eine Kooperationsgespräch zwischen ADFC und Polizei/Ordnungsbehördern stattgefunden. Im Bescheid zur Demo ist u.a. folgendes festgelegt:

- die Route ist vorgegeben. Davon darf nur im Rahmen polizeilicher Anweisungen abgewichen werden. Die StVO ist einzuhalten. Es ist ausreichend Platz für Korker zu lassen (siehe Schaubild).

- Kinder unter acht Jahren dürfen teilnehmen, wenn diese von einer geeigneten Aufsichtsperson begleitet werden und selbst sicher Fahrrad fahren können.

- die Fahrräder müssen verkehrssicher sein. Abweichend können für Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr Fahrräder zugelassen werden, wenn diese über eine ausreichende Bremsanlage verfügen.

- Kundgebungsmittel dürfen die Verkehrssicherheit der Fahrräder nicht beeinträchtigen. Das Mitführen von Kundgebungsmitteln in den Händen ist untersagt (Fahrraddemo!).

- das Mitführen von Hunden ist untersagt.

Weiteres wird zu Beginn der Demonstration mündlich erläutert. bei Fragen: tino.fleckenstein@adfc-aschaffenburg.de.

Darüber hinaus gilt: Abstände einhalten!

 

 

Ordner/innen gesucht!

Wir brauchen ganz „normale“ Leute, die keine Tourenleiter sein müssen, denn selbstverständlich wirst Du vorher entsprechend eingewiesen! Das betrifft auch aktuell die besonderen Abstandsregeln, die wir diesmal beachten müssen. Wenn du älter als 18 bist und Dir zutraust, während der Tour auch mal von ganz hinten an allen vorbei wieder nach ganz vorne zu fahren, dann bist Du genau richtig. Also, Mädels: auch ihr seid gefragt!

Wer noch mitmachen möchte bitte bei tino.fleckenstein(..at..)adfc-aschaffenburg.de melden!

Vorgesehene Route (Openstreetmap)

Diese Route entspricht dem Absprachestand 27.08.2020.

Theaterplatz Dalberg - nach rechts auf den Innenstadtring - Frohsinnstraße - am Bahnhof vorbei - Kolpingstraße - Friedrichstraße - Luitpoldstraße - Landing - Dalbergstraße - Theaterplatz

 

Unterstützt wird diese Demonstration von

© ADFC Aschaffenburg-Miltenberg 2020