ADFC neue Präsentation zu Radverkehr in Karlstein und Radtour mit den Grünen

Vor einiger Zeit hatte der ADFC die Radwegsituation in Karlstein bewertet. Anlässlich einer Anfrage der Grünen aus Karlstein hatten wir das Thema neu aufbereitet und mit dem Grünen Ortsverband am 28.02.2020 eine Radtour durchgeführt. Dieter Hennecken und Tino Fleckenstein führten die Teilnehmer beginnend am Bahnhof mit einer Erläuterung der Notwendigkeit ansprechender Bike+Ride-Anlagen auf die Tour durch den Ort. DIe Präsentation stellen wir hiermit öffentlich zur Verfügung. Entlang der Staatsstraße 3308 konnten sich die Teilnehmer von den vorhandenen Mängeln und der Gefährlichkeit der Knoten überzeugen. Bei einer Neugestaltung der Ortsdurchfahrt sind entsprechende Radverkehrsanlagen einzuplanen, um die Sicherheit zu erhöhen. Diese ist heute nicht gegeben, wie die Unfallstatistik zeigt.

Für die Frankenstraße ist die Aufhebung der Benutzungspflicht anzustreben. Diese verstößt im Bereich der Tempo 30 - Zone sogar gegen geltende rechtliche Bestimmungen und muss aufgehoben werden.

Dem Mainradweg ist als dominate Verkehrsbeziehung Vorrang vor dem Kraftverkehr einzuräumen.

An dieser Stelle noch mal vielen Dank für die Einladung durch Barbara Hofmann vom Grünen Ortsverband. Vielen Dank auch an die Teilnehmer/innen, welche doch mehrere Stunden bei kühlem Wetter bis zum Schlussvortrag durchgehalten haben.

Präsentation vom 28.02.2020

 

Karlstein Radverkehrssituation durch ADFC aufgenommen - Detailprüfung im Frühjahr 2019

Der ADFC hat einige Straßen in Karlstein überprüft, inwieweit dort Radverkehr sicher möglich ist. Insbesondere für die Führung entlang der B 8 ist einiges kritisch anzumerken - dort gibt es auch die meisten Radverkehrsunfälle in Karlstein. In der Frankenstraße ist die Radwegbenutzungspflicht nicht rechtskonform.

Hier die Präsentation.

© ADFC Aschaffenburg-Miltenberg 2020