ADFC auf Podium Veranstaltung "Umweltfreundlich unterwegs am Beispiel Südtirol"

Zum Thema Südtirol findet am 22.06.2018 eine Veranstaltung statt, auf der auch der ADFC mit Tino Fleckenstein auf dem Podium vertreten ist. Wir werden unsere radpolitischen Vorstellungen zur Region Bayerischer Untermain mit einbringen.

Grün Mobil - umweltfreundlich unterwegs am Beispiel Südtirol Mobilitätsideen für den Untermain

am Freitag, 22. Juni 2018, 19:15 Uhr bis 21:45 Uhr, in Schöllkrippen im Haus Mirjam, Ernstkirchen 4, 63825 Schöllkrippen:

Wer den Namen Südtirol hört, denkt an Berge, Wein und endlose Apfelplantagen. Südtirol ist aber mehr- Südtirol ist auch eine Region, die sich umweltfreundliche und nach-haltige Mobilität auf die Fahnen geschrieben hat. Eine echte Erfolgsgeschichte ist die Vinschgaubahn. Hier fahren die Züge im Stundentakt, zu Hauptverkehrszeiten auch im Halbstundentakt. Aber auch abseits der Bahnstrecken führt ein dicht getaktetes Netz min-destens stündlich auch in entlegene Ecken des Landes. Außerdem verfügt Südtirol über ein erstklassiges Radwegenetz und spielt auch im Bereich der E-Mobilität in der Ersten Liga. Über all das berichtet unser Referent Markus Belz, ein gebürtigen Schöllkrippener, der bei der STA, der Südtiroler Verkehrsstrukturen AG, als " Green-Mobility-Manager" arbeitet. Er ist bestens vertraut mit den ehrgeizigen und erfolgreichen Konzepten für einen umwelt-freundlichen Verkehr mit Bus, Bahn, Rad und E-Auto in Südtirol. Vieles könnte nach unserer Meinung auch als Vorbild für den Untermain dienen.

Im Anschluss an den Vortrag wird sich eine Podiumsrunde der Frage: „Wie stellen wir uns ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept in unserer Region vor?“ widmen.

Darüber diskutieren: Livia Erfurth (Sprecherin Grüne Jugend Aschaffenburg), Ioan Logigan (Geschäftsführer Verkehrsgemeinschaft am bayerischen Untermain - VAB) und Tino Fleckenstein (ADFC Aschaffenburg-Miltenberg e.V.)

Moderation und Input: Stadtrat Stefan Wagener (Grüner Stadtrat Aschaffenburg) und Landtags-Direktkandidat Volker Goll (Kahl am Main)

© ADFC Aschaffenburg-Miltenberg 2018